Wie du deine Frau durch Geilheit leichter zum Orgasmus bringen kannst

Der Orgasmus deiner Frau ist stimmungsabhängig.

Das Problem ist, dass Frauen starke Stimmungsschwankungen haben können.

Eine muntere Fröhlichkeit kann sich von einem Moment zum nächsten in grässliche Wut verwandeln.

Die Stimmung ist abhängig von dem periodischen Zyklus und den damit verbundenen ausgeschütteten Hormonen im Körper deiner Frau.

Das macht es schwer eine Frau zum Kommen zu bringen.

Denn deine Frau kann nur ihren Orgasmus erleben, wenn sie auch in der Lage ist sich fallen zu lassen.

Deine Frau zum Kommen bringen indem sie sich von dir begehrt fühlen

Eine Frau muss sich wohl und sicher fühlen. Das bedeutet, dass du dafür sorgen musst, dass keine möglichen hereinplatzenden Eltern oder Gedanken an eine mögliche Schwangerschaft bei ihr entstehen.

Aber das wichtigste was sie fühlen muss ist begehrt zu werden und sexy zu sein. Stimmungschwankungen machen das nicht leicht. Doch die gute Nachricht ist:

Du kannst Stimmungsschwankungen eine positive Richtung geben UND Emotionen in ihr erzeugen.

Kommt es oft vor, dass deine Frau keine Lust auf Sex hat? Hat sie dich schon einmal abgewiesen, bevor du wirklich losgelegt hast?

„Schatz, heute bin ich müde.“ oder „Schatz, ich habe heute Kopfschmerzen.“

Gummiband

Dann ist nicht genügend Sexualität zwischen dir und deiner Frau vorhanden. Es ist keine Spannung vorhanden.

Du musst deiner Frau ständig zeigen, dass du sie begehrst.

Dadurch ziehst du immer wieder an einer Art Gummiband, dass nur darauf wartet sich plötzlich zu entladen.

Diese Entladung kann auf eine Stimmungsschwankung gelenkt werden – sie wird wütend und entlädt es durch Sex. Perfekt.

So kann sie sich fallen lassen und du kannst deine Frau zum Kommen bringen.

Deine Frau kann sich nur durch dich geil fühlen

Vielleicht kennst du den Spruch: „Sei die Flamme, die andere mit Feuer ansteckt.“

Du kannst nicht erwarten, dass deine Frau plötzlich von einem emotionalen Zustand in einen anderen wechselt. Sie kann gestresst sein, schlecht gelaunt, in Gedanken und vieles mehr.

Doch diese „negativen“ emotionalen Zustände können auf Sex gelenkt und entladen werden. Geil, oder?

Das ist der beste Weg, wenn du deine Frau zum Kommen bringen willst.

Wenn du keinen Einfluss auf ihren emotionalen Zustand nimmst, dann wird deine Frau

  1. weniger Lust auf Sex mit dir haben und Ausreden suchen
  2. schlechter in der Stimmung sein zum Orgasmus zu kommen
  3. sich stärker von dir distanzieren

Frauen geben dann oft dem Mann die Schuld daran, dass etwas in der Beziehung nicht reibungslos verläuft. Und im Grunde genommen könnte man wirklich sagen, dass der Mann Schuld daran ist.

Du musst dafür sorgen, dass deine Frau sich begehrt fühlt. Dann kann sie leichter zum Orgasmus kommen.

Denn eine geil gelaunte Frau kann sich besser fallen lassen und ihren Orgasmus annehmen.

Hier die Techniken:

Mache deine Frau geiler für den Höhepunkt durch Sextalk

Ein Geheimnis liegt darin deine Frau immer wieder auf sexuelle Gedanken zu bringen.

Dafür kannst du Technik Sextalk verwenden.

Im Vergleich zum Dirtytalk (zu deutsch „schmutziges Reden“) ist Sextalk nicht herabwürdigend. Du verwendest es fast bei jedem Mal, wenn du mit deiner Frau sprichst.

Das kannst du auf zwei unterschiedliche Weisen tun:

Vergleichend und passiv über Sex reden

Du kannst normal mit deiner Frau reden und in einem passenden Moment einen Vergleich zu Sex suchen. Ihr redet über Reiten und du redest darüber, wie geil es wär, wenn sie mal wieder mit dir reiten würde.

Das ist nur ein Beispiel, aber ich denke, du weisst was ich meine. Es ist eine passive Art und Weise von Sextalk.

Deine Frau zum Kommen bringen kannst du damit leichter, weil sie schon stärker an Sex denkt und quasi „geiler“ ist. Sie ist bereit dafür zum Höhepunkt zu kommen.

Aktiv über Sex reden

Der aktive Weg von Sextalk ist einfach darüber zu reden, wie geil du sie findest. Wie gerne du sie jetzt nehmen würdest um ihre feuchte Vagina zu spüren.

Wenn ihr dann später im Bett seid oder sich ein passender Moment ergibt, ist sie vorgewärmt. Sie hat Bock. Und du wirst merken, wie sie über dich herfallen wird.

Ändert sich ihre Stimmung in eine negative, kannst du diese einfach in Sex verwandeln.

Eine Technik, die ich vorweg nehme: Nimm sie nicht allzu ernst.

Rede darüber, wie geil du es findest, wenn sie sich aufregt. Lass dich nicht von ihr „einschüchtern“ und ändere deine mentale Haltung nicht.

Oder noch eine weitere Technik, die ich vorweg nehme: Rede nicht und schaue sie nur an.

Deine Frau wird dich hiermit für einen Macho erklären (und es lieben)

Berührung.

Es ist die stärkste Form von Zuneigung. Und auch die stärkste von sexueller Zuneigung. Es kommt immer drauf an, wo und wie berührt wird.

Ein Gynäkologe, der eine Frau an der Scheide berührt, macht sie nicht feucht. Du als Freund mit zusätzlich etwas Sextalk schon.

Fasse sie an erogenen Zonen an – immer

Du willst sie immer wieder auf geiler Linie halten. Verwende Sextalk und fasse ihr dabei in den Schritt. Auch gut: Hintern, Brüste, Hals, Oberschenkel und der Bauch.

Ist sie weniger gut gelaunt, redest du besser über etwas anderes.

Rede darüber, was für eine Pizza du heute gegessen hast. Fasse sie dabei an. Denn Frauen reagieren oft schlecht, wenn sie schlecht gelaunt sind.

Sie wollen dann nicht angefasst werden. So geht es trotzdem:

Indem du über „normale“ Dinge redest, hat sie keinen Grund dich abzuweisen. Eigentlich will sie dir nicht die Möglichkeit geben deine sexuellen Fantasien auszuleben.

Doch, sie kann nicht anders. Sie ist in sexueller Stimmung und du redest über Pizza?

Sie wird es zulassen.

Und du wirst sie zum Orgasmus bringen.

So erklärt sie dich zum Psycho (und wird dich noch mehr dafür lieben)

Wie kannst du deine Frau noch anderweitig auf sexuelle Gedanken bringen?

Wie kommen wir Männer auf sexuelle Gedanken?

Wir sehen Hintern, Brüste oder Vaginas im Internet oder auf der Straße. Das macht uns heiss. Frauen törnt der Anblick unserer Geschlechtsteile und des Körpers ebenfalls an.

Es ist uns so von der Natur gegeben.

Nimm ihn raus

Egal wann. In unpassenden Momenten holst du einfach dein Geschlechtsteil heraus.

Du wedelst damit rum und reibst ihn an ihr.

Egal.

Nimm ihm zu Hause beim Film gucken raus. In der Küche beim gemeinsamen Kochen. Im Auto oder im Kino, wenn keiner zusieht.

Sie hält dich für einen Psycho? Sie wird es bestimmt sagen: „Du bist verrückt.“, „Ihh.“ – aber eigentlich reagiert sie nur, wie es von einem netten Mädchen erwartet wird.

Innerlich denkt sie anders und du wirst es an ihrem Handeln festmachen können.

Tipp: Glaube nicht was eine Frau sagt, sondern dem, was sie tut und wie sie handelt.

Eine Frau zum Kommen bringen funktioniert auch nicht über Worte, sondern über deine Handlungen.

Spiel den nackten Mann

Sie geht mal eben in die Küche was holen? Sie geht auf Toilette?

Zieh dich komplett aus.

Sie wird reinkommen und anfangen dir einen zu blasen oder Lust auf Sex bekommen.

Probier’s aus. Was hast du zu verlieren?

Frauen lieben verrückte Männer.

Zusammengefasst:

  • Frauen müssen sich fallen lassen können, um zum Orgasmus zu kommen
  • Frauen haben Stimmungsschwankungen, was es schwerer macht eine Frau zum Orgasmus zu bringen
  • Du hast es in der Hand der Stimmung der Frau eine Richtung zu geben
  • Zeige deiner Frau, dass du sie begehrst
  • Verwende Sextalk, um deine Frau auf sexuelle Gedanken zu bringen
  • Fasse deine Frau bei Gelegenheit an erogenen Zonen an
  • Zeige dein Geschlechtsteil, um sie zu erregen

– Chris.