Wie du Dominanz ausstrahlst und sich deine Frau besser fallen lassen kann

Hast du manchmal das Gefühl, dass du deine Frau „nicht unter Kontrolle“ hast und der Sex aus diesem Grund nicht so läuft, wie du ihn dir versprichst?

Fakt ist: Frauen lieben Sex.

Frauen wollen ihre sexuelle Seite komplett ausleben.

Und dafür musst du ihr die Möglichkeit geben.

Eine Frau kann sich sexuell nicht ausleben, wenn du ein Weichei bist.

Warum?

Frauen sind sich ihrer Ehre und Würde sehr bewusst. Sie wollen nicht im schlechten Licht dastehen.

Sie lieben schmutzigen und manchmal auch sehr harten Sex. Sie wollen zum Orgasmus kommen. Doch sie müssen diesen Geschlechtsverkehr mit einem Mann haben, dem sie vertrauen können.

Eine Frau muss Sex mit einem Mann haben, der sie beim Sex führt und zum Orgasmus bringen kann.

Dann fühlt sie sich für die schmutzigen Seiten von Sex nicht schuldig. Sie kann weiter nach oben schauen und muss ihren Blick nicht nach unten werfen.

Wenn sie jemand für den Sex beschuldigt, den sie hatte, – dann kann sie sagen, dass „du“ es so gewollt hast. Sie kann ihre Würde beibehalten, auch wenn sie den Sex innerlich und äußerlich genossen hat.

Warum Frauen mit „bösen“ Männern Sex haben

Du wirst es immer wieder unterwegs in der Stadt gesehen haben:

Hübsche Frauen sind mit diesen wirklich schlecht gekleideten, aber muskulösen „bösartig aussehenden“ Typen zusammen. Du hörst, wie er mit ihr redet.

Wie schlecht er mit seiner eigenen Frau spricht und umgeht.

Trotzdem ist die Frau mit so einem Typen zusammen.

Der Grund ist einfach: Frauen wollen nicht als billig rüberkommen.

Wenn sie mit einem „bösen“ Typen zusammen sind, dann denken alle: Man ist das idiotisch, dass sie mit diesem Mann zusammen ist.

Doch sie kann in Ruhe mit ihm den geilsten Sex haben ohne sich dafür schämen zu müssen. „Er“ wollte es doch so und nicht sie.

Meistens kann sich eine Frau dann auch besser fallen lassen, wenn keine Last auf ihr ist. Eine Frau zum Orgasmus bringen geht am besten mit einer Frau, die sich fallen lassen kann.

Frauen wollen nicht „schlecht“ oder „billig“ sein oder rüberkommen.

Und Frauen werden dich genau auf diesem Gebiet testen, wenn du sie verführen willst.

Sie werden dich fragen, was du von der oder der Frau hälst. Achte auf solche Tests.

Wenn du eine andere Frau dafür, dass sie mit vielen Männer geschlafen hat, als Sch***pe bezeichnest, wirft das kein gutes Licht auf dich.

Sie wird verstehen, dass du sie innerlich auch so bezeichnen könntest, wenn sie ihren Sex mit dir ausleben will.

Und das will jede Frau sicherlich vermeiden.

Noch ein Grund warum Frauen mit „bösen“ Jungs schlafen

Frauen können sich nicht so einfach öffnen.

Viele sind verschlossen und vor allen bei den ersten Malen wollen sie, dass der Mann die Sache in die Hand nimmt.

Frauen denken immer darüber nach alles richtig zu machen.

Sie wollen bloß nichts falsch machen. Sie wollen einen Mann nicht verlieren.

Deswegen wollen sie auch, dass du als Mann vor allen Dingen bei den ersten Malen das Ruder in die Hand nimmst.

Du darfst Fehler machen und sie wird dich dafür nicht verurteilen.

Du solltest deine Frau nicht fragen, wie sie den Sex gerne hätte. Dann fühlt sie wieder die gesamte Last auf ihren Schultern.

Viel eher solltest du die Dinge tun, auf die du Lust beim Sex hast.

Und das kannst du folgendermaßen machen.

So strahlst du mehr Dominanz im Bett aus

Was bedeutet Dominanz?

Es bedeutet, dass jemand die Kontrolle über die Situation zwischen einem anderen hat.

Wie kannst du die Kontrolle über die sexuelle Situation haben?

Indem du sie dir nimmst. Nimm dir das, was dir zusteht.

Körperliche Dominanz

Handlungen sind immer stärker als Worte. Anstatt deiner Frau beim Sex zu sagen, was sie tun sollst, legst du sie dir so zurecht, wie du es gerne hättest.

Du willst zum Doggy-Style wechseln? Benutze deine Hände und lege sie zurecht.

Du willst den Sex mit ihr geniessen und bist auch der Meinung, dass das am besten ohne Gerede funktioniert? Halte ihr sanft den Mund zu.

Es ist wirklich so einfach.

Verbale Dominanz

Sage deiner Frau, was du von ihr willst. Wie willst du sie haben?

Soll sie sich hinknien und dir deinen Freund verwöhnen?

Sag es ihr.

Non-Verbale Dominanz

Und zuletzt die non-verbale Dominanz. Also im Grunde die Kontrolle ohne Worte deinerseits.

Wenn deine Frau dich in irgendeiner Hinsicht anmotzt oder dich kontrollieren will, musst du ruhig bleiben. Es ist leichter als es sich anhört, aber es stimmt.

DU kannst nicht die Kontrolle über sie haben, wenn sie dich nicht ernst nimmst.

Das bedeutet, dass du nicht lachen darfst, wenn sie dir etwas sagt und du ihr deine Meinung zeigen willst.

Stehe zu dir und deiner Meinung. Überdenke deine Aktionen und sei dir zu 100% treu.

Dann klappt es beim Sex und mit Frauen.

Zusammengefasst:

  • Frauen wolle nicht „billig“ rüberkommen. Sie brauchen einen Mann, dem sie die „Schuld“ für ihre eigenen sexuelle Fantasien geben können.
  • Frauen wollen alles richtig machen und sind deshalb anfangs sehr prüde.
  • Durch körperliche Dominanz zeigst du ihr mit Handgriffen, wo es langgeht. Es ist die stärkste Form von Dominanz.
  • Lasse immer Handlungen auf deine Worte folgen, um die Stärke deiner Aussage zu untermauern.
  • Verbale Dominanz erreichst du, indem du ihr Befehle gibst.
  • Non-Verbale Dominanz: Durch Ruhe und Gelassenheit wirkst du wie ein Fels in der Brandung, der nicht umfällt. Bleib auf deiner Schiene und einer Meinung, um Frauen anzuziehen und zu dominieren.

– Chris